Mission Part 2 completed

Die beiden Salesteams haben seit dem ersten Teil die Conversion-Rate um 7 % gesteigert, Cross-Selling-Rate um 4,5 %.

Wichtiger Faktor dabei: Keine Verschlechterung der Stornorate und des Zufriedenheits-Indexes. Also keine Chance für Hardseller.

Mit Bravour gemeistert. Im nächsten Schritt konzentrieren wir uns auf Premium-Produkte, vor denen die Mitarbeiter aktuell noch zu viel „Respekt haben“ . Warum diese moderate Steigerung und die Verknüpfung mit Zufriedenheits-KPI‘s ? Es wäre bestimmt noch „mehr drin“.

Ganz einfach: die klassischen Effekte nach vielen Verkaufstrainings werden vermieden. Erst gehen die Zahlen hoch und dann wieder runter , kurz über das Ursprungsniveau. Die Mitarbeiter sollen die optimale Kombination aus Verkaufsergebnis und Kundenzufriedenheit ausbalancieren. Dabei lernen Sie effektiv und ökonomisch zu arbeiten. Mein Ziel ist es, dass die Steigerungen langfristiger Natur sind und nicht der „schnellen Euro“ im Fokus steht.

Ein Kunde, der Schritt für Schritt entwickelt wird ist wertvoller, als der, der so früh wie möglich „gemolken“ wird. Und danach wieder Zeit und Geld investiert werden muss um ihn „zurück zu kaufen“ oder einen Neukunden als Ersatz zu gewinnen. Auch für den Verkäufer ist dieser Prozess wesentlich angenehmer und macht deutlich mehr Spaß.

Das ist meine Art von Training und Verkaufen. Und zaubert mir und meinen Kunden ein Lächeln ins Gesicht. Grüße aus dem Flieger und „Gute Nacht“.

2018-05-16T06:14:46+00:00